Sie befinden sich hier:

Gruppenreise-Abenteuer Nordkenia mit Zoologin, Dezember 2017

  • Logo 02
  • lewa-wilderness
  • lewa-cheetahs
  • Encounter-Mara-tent-view
  • lamubeach

Gruppenreise-Abenteuer Nordkenia mit Zoologin, Dezember 2017

Die Megafauna Afrikas ist vom Aussterben bedroht, besonders die Megaherbivoren Elefant, Nashorn und Giraffe sind aufgrund von Wilderei und Habitatverlust stark bedroht, das ganze Ökosystem ist von diesen abhängig, besonders die Elefanten verteilen die Samen der Bäume und gestalten die Savannenlandschaft. Letzte Zählungen in Tansania ergaben einen Rückgang von über 60%, von 120000 in 2009 auf nur 40000 Elefanten. Am schlimmsten ist es in der Ruaha ( von 20000 auf 8270 Tiere) und Selous. ( Quelle: Frankfurter Zoologische Gesellschaft). Im restlichen Afrika sind die Zählungen im Gange. Bei den Giraffen sieht es nicht besser aus: In 7 Ländern Afrikas sind die Giraffen ausgelöscht, der Bestand fiel von 140000 in 1990 auf knapp 80000 Tiere in ganz Afrika. Von Rothschildgiraffen gibt es nur noch 1100 Tiere. (Quelle: Giraffe conservation foundation). Die Zahl der wild lebenden Löwen in Afrika sind laut IUCN von ungefähr 100000 in den 80 er Jahren auf nur noch 32000 Tiere gefallen, das sind 80 %. In den 40 er Jahren gab es sogar noch 450000 Löwen. Auch dies sind alarmierende Zahlen, Löwen sind, genau wie Afrikanische Wildhunde enorm wichtig für das ganze Ökosystem und um den Bestand der Herbivoren gesund und stabil zu halten. Wenn der extremen Wilderei kein Einhalt geboten wird, wird sich das Bild Afrikas drastisch verändern. Durch den Besuch der privaten Schutzgebiete und Parks können wir einen Teil dazu beitragen, das hier weniger gewildert wird und die Fauna Afrika geschützt wird.

 

Ankunft in Nairobi am 1. Tag, 1.12.2017 im Laufe des Abends, Transfer zur Ololo Lodge am Nairobi Nationalpark. Briefing der Teilnehmer, Übernachtung im Stableroom, mit Abendessen u. Frühstück.

 

2. und 3. Tag: 2.-3.12.2017: Il Ngwesi Laikipia Hochland
Heute morgen Transfer zum Wilson Flughafen durch den Park. Kurzer Flug nach Lewa Downs im Kleinflugzeug. Hier werden wir von unseren Gastgebern abgeholt und fahren durch die atemberaubende Landschaft zur Lodge mit Gamedrive auf dem Weg. Ankunft zum Mittagessen. Wir beziehen unsere grosszügigen, offen gebauten Cottages mit Traumausblick aufs Wasserloch. Die Zimmer haben offene, in den Stein gebaute Duschen, von der Sie oft die Elefanten am Wasserloch beobachten können. Außerdem gibt es hier Hyänen, Schakale, Servale, Leoparden, viele Dik Diks, das Gerenuk, Impalas, Büffel und viele Vögel. Auch die Afrikanischen Wildhunde schauen hier manchmal auf ihrer Wanderschaft vorbei und rasten am Wasser.  Es gibt einem Unterstand am Wasserloch, wo Sie die Tiere beobachten können. Sie machen hier ausser Gamedrives nach Wunsch auch Wanderungen durch den Busch, wo ihnen die Guides den Nutzen der Pflanzen erklären, Spuren lesen  oder steigen mit den Masai auf den Berg und besuchen das Dorf, wo Sie Einblick in die Kultur der Laikipik Masai bekommen, die noch vor 100 Jahren Buschmänner waren. Abends nehmen Sie am Fluss den Sundowner und sehen auf dem Rückwegs nachtaktive Tiere wie den Serval, Leopard, Hyänen, Buschbabys oder den seltenen Erdwolf. Mahlzeiten und Service durch die Masai sind hervorragend und von echter Gastfreundschaft gezeichnet. 
2 ÜN Il Ngwesi alles inklusive im Cottage. 
Auch mit Starbed möglich bei 2 Zimmern.

 

Tag 4-6: 4.-6.12.2017: Lewa Downs
Frühstück, dann Transfer nach Lewa Downs zur Lodge Wilderness Trails. Wir sehene Impalas, Giraffen, Elefanten , vielleicht auch eines der Nashörner oder Löwen. Ankunft zum Mittagessen in der Lodge Lewa Wilderness die ein ehemaliges Farmhaus ist. Hier geniessen wir den Kolonialstil alter Zeiten mitten in der Wildnis mit allem Komfort. Die Cottages sind am Berg gelegen mit Blick aufs Wasserloch, auch hier sehen Sie oft das Wild. Die Bäder sind gross und aus Naturstein Sie können hier Buschwanderungen in Begleitung machen, mit Pferden in den Busch reiten und sich so den Giraffen und Zebras auf Tuchfühlung nähern. Die Gamedrives finden mit offenen Geländewagens statt. Es gibt weite Grassavannen, wo die Geparden jagen, ein Waldgebiet am Sumpf, wo wir Löwen, Elefanten und Leoparden sehen werden und einige der über 150 Breit – und Spitzmaulnashörner, für die das Schutzgebiet gegründet wurde. Sie kommen hier sehr nah an die Nashörner heran! Wir machen auch Nachtfahrten und Buschmahlzeiten. Eine der besten Wildnislodges in Kenia, inhabergeführt und sehr authentisch. Die Abende und Nächte hier sind kühl aufgrund der Höhenlage, es gibt keine Malaria.   
3 Übernachtung im Cottage Lewa
Wilderness Trails, alles inklusive außer Luxusgetränke.

 

Tag 7 - 9:  7. – 9.12.2017: Masai Mara, privates Schutzgebiet Naboisho:
Transfer zum Airstrip, Flug in die Mara. Abholung von unseren Guides vom Encounter mara camp. Das Encounter Mara liegt in der privaten Naboisho Conservancy und bietet eine der besten Gegenden in Ostafrika, um Wildtiere zu beobachten. Das mehrfach ausgezeichnete Camp liegt inmitten eines dichten Waldes mit einem tollen Blick in  die Savanne, die im Grossteil des privaten Schutzgebietes zu finden ist. Encounter Mara Camp ist ein authentisches Safari Camp, was sich von den Farben und der Bauweise perfekt der Umgebung und Natur anpasst. Mit der Lage innerhalb eines kleinen Waldes kommt es schon mal  vor, dass man eine Giraffe oder Zebras durch das Camp gehen sieht.  Die 10 Zelte sind sehr geräumig und haben einen Panorama Blick auf die weiten Steppen, der ist besonders gut zu geniessen aus der Hängematte auf der Terasse vor dem Zelt.  Das Camp hat 10 Luxus-Zelte und Kinder sind ab 5 Jahren erlaubt. Im Zelt gibt es noch die authentischen Safari-Duschen, Waschbecken und eine Spültoilette. Der Hauptbereich des Camps ist im typischen Asilia -Stil gestaltet und das Essen ist hier, auf sehr hohem Niveau.  Von der Lounge aus blickt man auf ein Wasserloch mit natürlichem Salzvorkommen, was viele Tiere wie Grosskatzen, Elefanten sowie Steppenwild anlockt, so das man oft direkt im Camp viele Tiere sehen kann. Eine Besonderheit ist der Unterstand am Wasserloch, wo sich gute Foto-Möglichkeiten ergeben können. Das Camp hat einen  Elektrozaun,  um die Büffel und Elefanten draußen zu halten, da die Zelte in einem sehr buschigem Umfeld liegen. Es gibt ein Wifi Zelt.
3 Übernachtungen in Mara Encounter im Luxuszelt, alles inklusive, Sundowner, Tischweine, Softgetränke. Pirschfahrten, Safari zu Fuss, alle Aktivitäten nach Wunsch. 

 

10. -14. Tag: 10.-14.12.2017. Insel Lamu
Nach dem Frühstück Transfer zum Airstrip, Abschied von Ihrem Guide und Rückflug nach Nairobi, dort haben Sie dann Anschluss an den Nachmittagsflug um 14 Uhr an die Nordküste nach Lamu. Auf dem kleinen Airstrip auf Manda Island werden Sie vom Hotelboot abgeholt und fahren nach Shella, Lamu (30 min). Tranfer zum Hotel Peponi oder baitil Aman, 5 Übernachtungen mit Frühstück.

Auf Wunsch auch Verlängerung in der Mara oder am Naivahsasee.

 

15. Tag: 15.12.2017: Rückreise
Frühstück und Mittagessen im Camp, Nachmittags Transfer zum Airstrip und Flug nach Nairobi um ca. 16 Uhr, Abholung u. Transfer zum JKA.

Von hier geht Ihr Heimflug am Abend mit z. B. LH um ca. 22:30 Uhr.

Preis

14 Übernachtungen, ab Nairobi

ab 6890 € p.P.

Ihre Inklusiv-Leistungen

Preis für diese Safari im Doppelzimmer
mit 14 Übernachtungen: 7180.- pro Person.
Mit Baitil Aman Hotel auf Lamu nur 6890.-€pro Person.

Sollte die Gruppe nicht zustande kommen, reisen Sie alleine,
Minderpreis dann pro Person 200.-€.

Inklusive sind:
1 ÜN in Nairobi mit Halbpension, 8 ÜN auf Safari alles inklusive ausser Premiumgetränke, alle Transfers auch in Nairobi, alle Inlandsflüge, Pirschfahrten bei Tag und Nacht, Wanderungen, Reitausflug, alle Parkgebühren, kostenlose Begleitung durch Zoologin, Flying Doctors Versicherung. Lamu Flug mit Safarlink und Hotel Peponi / Baitil Aman mit Frühstück.

Nicht inklusive:
Internationaler Flug nach Nairobi von Deutschland, Schweiz, Österreich ab  600.- € zuzüglich. Trinkgeld, persönliche Ausgaben, Champagner und Premium Spirituosen, private Fahrzeugnutzung. Visa und Krankenversicherung. Reiserücktrittversicherung. Dorfbesuchsgebühr in der Mara. Telefon.

 

Buchung erfolgt direkt beim Anbieter. Das Kenya Tourism Board, bzw. seine Vertretung TravelMarketing Romberg TMR GmbH, stellt diesem Anbieter die Möglichkeit zur Verfügung, sein Angebot auf www.magical-kenya.de zu veröffentlichen, aber fungiert selbst weder als Reiseveranstalter, noch als Reisemittler.

 

Information, Beratung & Buchung:

African Queen Safaris
Am Tal 1
65385 Rüdesheim- Presberg
06726 8071771
06726 8071772
lion-king-safaris(at)email.de
www.African-Queen-Safaris.de
Seite drucken
0 Favoriten öffnen
Karte